Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 116 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 51 bis 60 von 116.
  1. Erlöschen Eine Bewilligung erlischt: mit der Abmeldung ins Ausland mit der Erteilung einer Bewilligung in einem anderen Kanton mit Ablauf der Gültigkeitsdauer der Bewilligung mit der Ausweisung mit (d
  2. Olga Ziegler (6.6.1909 - 5.8.1997) aus Solothurn vererbte einen Teil ihrer Hinterlassenschaft als 'Olga Ziegler-Fonds' dem Kanton Solothurn. Zweck Die Zinserträge des Kapitals und der 500'000 Franken
  3. Der Winkelried-Fonds weist ein Vermögen von 2.5 Mio Franken aus. Aus dem jährlichen Ertrag von rund 100'000 Franken können soziale Institutionen entsprechend der Zweckbestimmung unterstützt werden. In
  4. Der Adolf-Schläfli-Fonds weist ein Vermögen von 7.3 Mio Franken aus. Aus dem jährlichen Ertrag von rund 300'000 Franken können soziale Projekte entsprechend der Zweckbestimmung unterstützt werden. Zwe
  5. Die Regelung zur Zulassung zum Arbeitsmarkt für Drittstaatsangehörige richtet sich nach dem Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG) und der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (
  6. Sinn und Zweck des Familiennachzugs ist es, das Zusammenleben der Familie zu ermöglichen und rechtlich abzusichern. Bei der Prüfung von Familiennachzugsgesuchen und Gesuchen zur Vorbereitung der Heira
  7. Arbeitsbewilligungen EU/EFTA mit Schweizer Arbeitgeber Drittstaaten + Dienstleistungserbringer Telefon 032 627 85 07  E-Mail migrationsamt@ddi.so.ch Telefon 032 627 94 55 E-Mail bewilligungen@ddi.so.c
  8. Gemäss Art. 18 des Bundesgesetzes über das Ausländer und Integrationsgesetz (AIG) können Drittstaatsangehörige zur Ausübung einer unselbständigen Erwerbstätigkeit zugelassen werden, wenn: a. dies dem
  9. Asylsuchenden kann eine Erwerbstätigkeit bewilligt werden, wenn: das Gesuch eines Arbeitgebers vorliegt die Lohn- und Arbeitsbedingungen nach Art. 22 AIG eingehalten werden die Wartefrist von 3 Monate
  10. Gemäss Art. 25 des Bundesgesetzes über das Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG) können Ausländerinnen und Ausländer zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit als Grenzgängerinnen oder Grenzgänger nur zug