Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 1122 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 1122.
  1. So erreichen Sie uns: 032 627 71 11. Im Notfall 112 / 117 Oder wenden Sie sich an einen Polizeiposten in Ihrer Region . Für Anfragen und Hinweise steht Ihnen ein Kontaktformular zur Verfügung. Wir sin
  2. Mittwoch, 26. Januar 2022, 9.00 - 13.00 Uhr 28. DG 002/2022: Begrüssung und Mitteilungen der Kantonsratspräsidentin 29. WG 228/2021: Wahl von zwei Staatsanwälten oder Staatsanwältinnen für den Rest de
  3. Dienstag, 25. Januar 2022, 9.00 - 13.00 Uhr 1. DG 001/2022: Eröffnungsansprache der Kantonsratspräsidentin 2. DG 002/2022: Begrüssung und Mitteilungen der Kantonsratspräsidentin 3. V 003/2022: Vereidi
  4. Seit einigen Jahren geben sich Betrüger am Telefon als Polizisten aus. Sie setzen ihre Opfer - meist ältere Personen - mit verschiedenen Geschichten unter Druck. Dann fordern sie Geld oder bieten an,
  5. Tagungsort Tissot Velodrome in Grenchen (ohne externe Besucher; Übertragung via Live-Stream ) Sitzungszeiten DI. 25. Januar 2022, 09.00 - 13.00 Uhr (1. Sitzung) MI. 26. Januar 2022, 09.00 - 13.00 Uhr
  6. Das Protokoll des Kantonsrats ist ein sogenanntes Wortprotokoll, alle Voten der Sprecher und Sprecherinnen werden wortgetreu schriftlich niedergelegt. Das Ergebnis wird nach den Sessionen in Form eine
  7. Karten Naturgefahrenkarten Gefahrenhinweiskarte Karte der Baugrundklassen Wegleitungen Wegleitung Naturgefahren im Siedlungsgebiet (pdf, 172KB) Wegleitung Naturgefahren ausserhalb Bauzone (pdf, 0.90MB
  8. Die Einschätzung von Naturgefahren erfordert das Zusammenwirken verschiedener Fachdisziplinen. Die Koordinationsstelle Naturgefahren gewährleistet, dass die verschiedenen Anliegen im Kanton abgestimmt
  9. Naturgefahren sind natürliche Ereignisse. Sie werden durch Prozesse mit Wasser, Erde oder Steinen, durch Erschütterungen oder durch extreme Witterungen verursacht. Naturgefahren sind dann ein Risiko,
  10. Dass Menschen über längere Zeit nachgestellt und belästigt werden, ist kein neues Phänomen. Dennoch wurde diese Form des Verhaltens erst Ende der 80er Jahre von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen