Hauptinhalt

Suche

Nichts gefunden für .

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 131.
  1. Für Projekte der in- und ausländischen Entwicklungshilfe werden aus dem Swisslos-Fonds des Kantons Solothurn jährlich 100'000 Franken zur Verfügung gestellt. Eingabetermin Die Beitragsgesuche sind bis
  2. Olga Ziegler (geboren am 6. Juni 1909, gestorben am 5. August 1997) vererbte einen Teil ihrer Hinterlassenschaft als Olga Ziegler-Fonds dem Kanton Solothurn. Zweck Projekte für Menschen mit Behinderun
  3. Zweck Unterstützung von Menschen, die wegen den Folgen des Militärdienstes, kriegerischen Ereignissen oder in ausserordentlichen Lagen in Not gekommen sind. Gelegentliche Unterstützungen kleiner kultu
  4. Max Otto Müller (geboren am 7. Juni 1888, gestorben am 18. September 1967) hat dem Kanton Solothurn ein Erbe von 1.5 Mio. Franken überlassen. Zweck Schaffung und Bereitstellung von Freizeitwerkstätten
  5. Adolf Schläfli (geboren am 13. August 1856, gestorben am 10. September 1924) hat dem Kanton Solothurn ein Erbe von 650'00 Franken sowie eine Liegenschaft zur Gründung einer kantonalen Waisenanstalt (V
  6. Gesuche an den Swisslos-Sportfonds sind einzureichen an: Abteilung Swisslos-Fonds Ambassadorenhof Riedholzplatz 3 4509 Solothurn Seitenleiste Sie befinden sich gerade in: Departement des Innern Rechts
  7. Gesuche an den Swisslos-Fonds sind einzureichen an: Abteilung Swisslos-Fonds Ambassadorenhof Riedholzplatz 3 4509 Solothurn Die Gesuche müssen enthalten: - Detaillierter Projektbeschrieb - Budget und
  8. Die Regeln der Dossierbildung gelten sowohl für die elektronische als auch für die papierbezogene Aktenführung. Sie werden im Folgenden in der Reihenfolge des Arbeitsablaufs bei der Dossierbildung auf
  9. Amtvorsteher Thomas Burki Tel. 032 627 23 25, E-Mail thomas.burki@aio.so.ch Remo Weingart, Stellvertreter Tel. 032 627 22 35, E-Mail remo.weingart@aio.so.ch Informationssicherheit / QS Toni Widmer Tel
  10. Der Newsletter «DDInside» blickt hinter die Kulissen des Departements des Innern (DDI) und erscheint viermal pro Jahr. «DDInside» zeigt anhand von Reportagen und Hintergrundberichten, um welche vielfä