Hauptinhalt

Suche

Nichts gefunden für .

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 656.
  1. Die hier publizierten Kantonsratsbeschlüsse werden auf Begehren von 1'500 Stimmberechtigten oder 5 Einwohnergemeinden der Volksabstimmung unterbreitet. Die Volksabstimmung findet statt, wenn das Begeh
  2. Aufsicht über die Zivilstandsämter Die Zivilstandsaufsicht ist für den fachlich zuverlässigen Vollzug des Zivilstandswesens im Kanton Solothurn besorgt. Sie stellt die einheitliche Beurkundung des Per
  3. Wechsel während der aktuellen Legislaturperiode Datum Name Partei Grund Ersetzt durch 31.01.2024 Marbet Thomas SP Demission Steggerda John 31.01.2024 Simon Michel FDP Demission Herzog Christian 30.11.
  4. A Name Partei Wohnort Kommission Aletti Melina Junge SP Olten GPK Ammann Markus SP Olten GPK , RL Anderegg Matthias SP Solothurn UMBAWIKO Aschberger Richard SVP Grenchen FIKO B Name Partei Wohnort Kom
  5. Kantonale Nutzungsplanung «Aarequerung Vigier Cleantechcenter Attisholz Süd» Hier finden sie eine zusammenfassende Projektinformation . Die öffentliche Mitwirkungsveranstaltung findet statt am: Dienst
  6. Das Amt für Gemeinden führt über alle Gemeinden des Kantons ein Schuldencontrolling. Nach Eingang der Gemeinderechnungen der Einwohner (EG)-, Bürger (BG)- und Kirchgemeinden (KG) wird per Ende Januar
  7. Der Finanzhaushalt einer Gemeinde enthält folgende Elemente: den Finanzplan, das Budget, die Jahresrechnung sowie die Rechnungsprüfung und Finanzkontrolle. Finanzplan Ein periodisch erstellter Finanzp
  8. Die Mitarbeitenden des AGEM und der Zivilstandsämter erbringen Dienstleistungen für Menschen und Gemeinden. Diese Dienstleistungen sind das Produkt aus einem optimalen Einsatz der Ressourcen und der o
  9. Aktuell Mit Abschluss der Einführung des neuen Rechnungslegungsmodells (HRM2) bei den Bürger- und Kirchgemeinden (Einführung 2018-2023) und bei den Einwohnergemeinden (Einführung 2010-2017) werden all
  10. Eine Steuerfusssenkung für das folgende Jahr erscheint vor allem dann als ungerechtfertigt, wenn a) ein budgetierter Aufwandüberschuss für das laufende Jahr besteht b) ein Bilanzfehlbetrag ausgewiesen