Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 205 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 61 bis 70 von 205.
  1. Familienwegweiser Pro Familia Pro Familia Schweiz, als Dachorganisation der Familienorganisationen in der Schweiz, repräsentiert rund 50 überkantonale Organisationen und unterstützt bei rechtlichen wi
  2. DBK aktuell 4/20 Inhaltsverzeichnis Editorial: My home is my castle Seite 2 Tüftelwettbewerb Seite 3 - 4 «Schule für alle»: Begabungsförderung Seite 5 Informatische Bildung in der Sonderpädagogik Seit
  3. Wir legen Wert auf Chancengleichheit! Für Frauen und Männer, für jüngere und ältere, für Mitarbeitende mit familiären Betreuungsaufgabe …. Unsere Verschiedenheit macht uns stark. Kommission zur Förder
  4. Mitarbeitende des Personalamtes sind federführend oder partizipativ in verschiedenen Kommissionen und Arbeitsgruppen tätig: Gesamtarbeitsvertragskommission (GAVKO) Kommission zur Förderung der Chancen
  5. Um neu eintretenden Mitarbeitenden das Auffinden der wichtigsten Dokumente und Unterlagen zu erleichtern und um sicher zu stellen, dass sie immer Zugriff auf die aktuellen Dokumente haben, sind auf di
  6. Situation und Standpunkt Die Pflichten der Arbeitnehmenden sind in GAV §§54ff geregelt. Als Grundsatz gilt, dass Arbeitnehmende ihre Aufgaben verantwortungsvoll und auf der Grundlage der für die jewei
  7. Gut organisiert und vorbereitet starten Bevor Sie mit der Arbeit in den eigenen vier Wänden beginnen, überlegen Sie sich in aller Ruhe ein paar Punkte: Wo kann ich ungestört und konzentriert arbeiten?
  8. Den Behörden steht für die jährliche Meldung das folgende online-Meldeformular zur Verfügung. Das Meldeformular enthält Informationshinweise (i), welche die Eingabefelder näher umschreiben. Bitte beac
  9. Um eine einheitliche und damit rechtsgleiche Anwendung in Zeitwirtschaftsfragen zu gewährleisten, hat das Personalamt die Weisung über die Zeitwirtschaft erarbeitet. Diese ist seit dem 1. Januar 2017
  10. Ausgangslage Um die Rechtsgleichheit innerhalb des Kantons als Arbeit- bzw. Auftraggeber in Bezug auf die Frage "Auftrag oder Anstellungsvertrag" und auch in Bezug auf die Honorarhöhe zu gewährleisten