Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 181 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 61 bis 70 von 181.
  1. L Lehrvertrag Der Lehrvertrag muss vor oder spätestens zu Beginn einer beruflichen Grundbildung vorliegen. Er ist ein privatrechtlicher Vertrag und als besonderer Einzelarbeitsvertrag im Obligationenr
  2. G Gesamtarbeitsvertrag Die Lernenden unterstehen nicht dem GAV sondern sind privatrechtlich angestellt. Die gesetzlichen Grundlagen sind die Bestimmungen zum Lehrvertrag im Obligationenrecht (OR, SR 2
  3. A Absenzen und Arztzeugnis Abwesenheiten im Lehrbetrieb sowie auch in der Berufsschule und an den überbetrieblichen Kursen müssen umgehend der verantwortlichen Berufsbildnerin / dem verantwortlichen B
  4. B Berufliche Grundbildung Eine drei- oder vierjährige Berufliche Grundbildung wird mit einem eidgenössischen. Fähigkeitszeugnis (EFZ) abgeschlossen und eine zweijährige berufliche Grundbildung mit eid
  5. Der obligatorische Berufsbildnerkurs (44 Std.) befähigt als Berufsbildner/in tätig zu sein und Ihre Lernenden gezielt auszubilden. Der Kurs vermittelt den Teilnehmenden hauptsächlich methodische und p
  6. 2019 Erstellung Lehrzeugnis (pdf, 158KB) Kanton erhält gutes Zeugnis (pdf, 210KB) Berufsbildnertagung mit Cristian Moro (pdf, 264KB) 2018 Digitalisierung in der Berufsbildung (pdf, 193KB) Einführungst
  7. Gesamtarbeitsvertrag (GAV) Der GAV wurde sozialpartnerschaftlich mit den Personalverbänden ausgehandelt. Er ist seit 1. Januar 2005 in Kraft und hat u.a. zum Ziel, fortschrittliche Arbeitsbedingungen
  8. Auch dieses Jahr im Mai und Juni war die kantonale Verwaltung wieder bei der Aktion „bike to work“ mit dabei. Insgesamt 58 Teams (230 Teilnehmende) haben mit 68'155 gefahrenen Kilometern ihre Bewegung
  9. Partei: Grüne Amtei: Bucheggberg-Wasseramt Geboren: 11.7.1975 Beruf: Theaterpädagogin/Lehrerin Im Rat seit: 2018 Kommission(en): BIKUKO Adresse: Gotthelfstrasse 17 4562 Biberist Telefon, Fax: G: 079 4
  10. Um eine einheitliche und damit rechtsgleiche Anwendung in Zeitwirtschaftsfragen zu gewährleisten, hat das Personalamt die Weisung über die Zeitwirtschaft erarbeitet. Diese ist seit dem 1. Januar 2017