Hauptinhalt

Suche

Nichts gefunden für .

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 71 bis 80 von 439.
  1. Im Prozess „Meldung der Lehrpersonendaten“ melden die Schulen dem Volksschulamt auf den Beginn des neuen Schuljahres die personenbezogenen Daten. Eingabetermin: bis 31. Juli 2022 Formulare Begleitbrie
  2. Erbschaftsamt Erbschaftsamt: Tel. 032 627 76 02 ea.so@fd.so.ch Daniel Stuber Abteilungsleiter Tel. 032 627 76 08 daniel.stuber@fd.so.ch Sarah Sebel Gruppenleiterin Inventare 1 Tel. 032 627 76 04 sarah
  3. Erscheint in der Cari Online Dispo ein Fehlerhinweis, finden Sie die Erklärung oder Begründung im Handbuch Online-Disposition Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer unter Punkt 3.2. Zugang für Fahrlehrerinnen
  4. Die Resultate im Detail Zu den Resultaten Detailergebnisse nach Bezirken Volksinitiative «Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen» (pdf, 56 KB) Volksinitiative «Energie- statt Meh
  5. Kategorienübersicht Informationen über die Prüfungsfahrzeuge, die an einer praktischen Prüfung eingesetzt werden dürfen, finden Sie in der detaillierten Übersicht der einzelnen Kategorien. Die Ausweis
  6. Anforderungen an das Prüfungsfahrzeug Allgemeines Das Fahrzeug muss sich für die praktische Fahrprüfung in einem betriebssicheren Zustand befinden und ordnungsgemäss eingelöst sein. Bei der Prüfungsab
  7. Erbschaftsamt Iris Hänggi Gruppenleiterin 061 785 77 71 iris.haenggi@fd.so.ch Amtschreiberei Thierstein Bezirk Thierstein: Bärschwil, Beinwil, Breitenbach, Büsserach, Erschwil, Fehren, Grindel, Himmel
  8. Bestellung 3. Kontrollschild für Veloträger Bestellung drittes Kontrollschild für Veloträger Beschreibung Mit dem dritten Kontrollschild für Motorwagen, das am Heckträger montiert wird, entfällt das U
  9. Rahmenlehrplan HSK Das Volksschulamt empfiehlt die Verwendung des Zürcher Rahmenlehrplans. Dieser wurde zusammen mit den Trägerschaften entwickelt. Der Rahmenlehrplan • beschreibt Inhalte und Ziel des
  10. Ziele Der fakultative Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur richtet sich an zwei- oder mehrsprachig aufwachsende Kinder und Jugendliche. Der HSK-Unterricht fördert gezielt die Erstsprache, die