Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 387 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 387.
  1. Mit einem ambitionierten Zeitplan werden nun die Arbeiten an den beiden favorisierten Varianten weitergeführt. Erarbeitung Vorprojekte Im Verlauf vom Mai 2020 beginnt die Erarbeitung von je einem Vorp
  2. Unter dem Arbeitstitel «Lebensraum Dünnern Oensingen bis Olten – Hochwasserschutz und Aufwertung» erarbeitet das Amt für Umwelt zusammen mit den betroffenen Gemeinden, der Landwirtschaft und lokalen U
  3. Entlang der Dünnern bestehen zwischen Oensingen und Olten Defizite beim Hochwasserschutz. Aus diesem Grund erarbeitet das Amt für Umwelt seit 2016 mögliche Schutzkonzepte und lotet sie zusammen mit Fa
  4. Baugesuche müssen gestützt auf die kantonale Bauverordnung durch die örtliche Baubehörde publiziert und während 14 Tagen öffentlich aufgelegt werden. Für ausgewählte umweltrechtliche Nebenbewilligunge
  5. Gemäss § 7 des Gesetzes über Wasser, Boden und Abfall (GWBA; BGS 712.15) stehen öffentliche Gewässer unter der Hoheit des Kantons. Der Unterhalt der Gewässer ist eine aufwändige, fortwährende Aufgabe.
  6. Seit 2018 bildet das Wasserbaukonzept 2018 im Kanton Solothurn die planerische Grundlage für den Wasserbau (Hochwasserschutz und Revitalisierung) sowie für den Unterhalt der Fliessgewässer. Es basiert
  7. Die Gewässer (Oberflächengewässer, Grundwasser und Quellen) werden vielfältig genutzt. Wasser wird als Trink- und Brauchwasser (Löschwasser, Industrie, Bewässerung) wie auch energetisch zur Stromerzeu
  8. Im Rahmen der Gesamtüberbauung ISOLA Areal Nord in Breitenbach revitalisierte das Amt für Umwelt zusammen mit der Gemeinde Breitenbach die Bachsohle der Lüssel auf einem Teilstück von 130 m. Die alten
  9. Rund 1150 km Fliessgewässer prägen den Kanton Solothurn. 800 km davon haben keinen naturnahen Gewässerlauf. Mit einer sorgfältigen Umgestaltung und Pflege der Fliessgewässer sollen in den nächsten Jah
  10. Ein neues Seitengerinne entsteht 17.03.2015: Beginn der Rodungsarbeiten 22.09.2015: Abtrag des Waldbodens (Humus) 13.10.2015: Kiesaushub. Der Kies wird in lokalen Kieswerken verwertet. 20.10.2015: Sei