Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 269 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 91 bis 100 von 269.
  1. Partei: glp Amtei: Solothurn-Lebern Geboren: 09.05.1964 Beruf: Sekundarlehrperson / Kauffrau Im Rat seit: 2013 Kommission(en): BIKUKO Adresse: Erlenstrasse 6 2540 Grenchen Telefon, Fax: P: 079 284 48
  2. Partei: CVP Amtei: Thal-Gäu Geboren: 11.03.1956 Beruf: Masch. Ing.  HTL/STV Im Rat seit: 2019 Kommission(en): JUKO Adresse: Gartenstrasse 18 4717 Mümliswil Telefon, Fax: P: 062 391 16 10 G: 062 396 34
  3. A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Cartier Daniel, FDP.Die Liberalen Amtei: Olten Gösgen Mühleweg 9, 5014 Gretzenbach Cessotto Enzo, FDP.Die Liberalen Amtei: Thal-Gäu Anwanderweg 9, 4
  4. Mengenbegrenzung beim Verordnen gemäss Art. 47 Abs. 2 der Betäubungsmittel-kontrollverordnung : Die mit dem nummerierten Betäubungsmittelrezept zu verschreibende Menge darf nicht über den Bedarf für d
  5. Gesetzliche Grundlage für diese Herstellung ist die Pharmakopöe. Dr. pharm. Aldo Kropf hat als Experte für Swissmedic massgeblich an den Regeln der Guten Herstellungspraxis für Arzneimittel in kleinen
  6. Partei: SVP Amtei: Thal-Gäu Geboren: 18.1.1970 Beruf: Käsermeister Im Rat seit: 2017 Kommission(en): JUKO Adresse: Haldenweg 3 4717 Mümliswil Telefon, Fax: P: 062 391 19 80 G: 062 391 25 79 Fax: ----
  7. Das Arzneimittelangebot in der Schweiz ist sehr umfangreich. Es ist der Sicherheit förderlich und logistisch vorteilhaft, das Sortiment eines Spitals zu beschränken. Deshalb erstellen die Spitalapothe
  8. Bewilligungsfreie Tätigkeiten unterstehen mit bestimmten Ausnahmen (gemäss § 7 Abs. 2 GesV) der Meldepflicht gegenüber dem Departement des Innern. Ebenfalls meldepflichtig sind Anstellungen , Stellver
  9. Gemäss Art. 55a Abs. 1 KVG kann der Bundesrat die Zulassung von Ärztinnen und Ärzten zur Tätigkeit zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung von einem Bedürfnis abhängig machen (sog. Zula
  10. Für Personen mit BAB Personen mit einer Tätigkeit im Bereich des Gesundheitswesens, die im Ausland oder in anderen Kantonen arbeiten möchten und bereits im Besitz einer Berufsausübungsbewilligung sind