Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 603 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 21 bis 30 von 603.
  1. Gemeinderat Der Gemeinderat prüft die Umweltverträglichkeit des Vorhabens. Die Umweltverträglichkeitsprüfung wird gestützt auf folgende Grundlagen durchgeführt: Umweltverträglichkeitsbericht (UVB) des
  2. Falls es beispielsweise aufgrund von Einsprachen erforderlich ist, den Gestaltungsplan wesentlich zu überarbeiten, ist nochmals eine Vorprüfung durchzuführen. Das Amt für Umwelt überarbeitet den Beurt
  3. Die Auflagefrist beträgt 30 Tage. In der Ausschreibung der öffentlichen Auflage ist darauf hinzuweisen, dass gleichzeitig der Umweltverträglichkeitsbericht im Sinne von Art. 10b des Umweltschutzgesetz
  4. In diesem Verfahrensschritt fallen insbesondere folgende Arbeiten an: Meist sind aufgrund der Vorprüfung die Auflageakten nochmals anzupassen. Mitwirkung der Bevölkerung im Sinne von Art. 4 des Raumpl
  5. Gemäss Paragraph 15 des Planungs- und Baugesetzes sind Nutzungspläne (und damit auch Gestaltungspläne) durch das Amt für Raumplanung einer Vorprüfung zu unterziehen. Ziel dieser Vorprüfung ist es in e
  6. Umweltverträglichkeitsbericht (UVB) In der Hauptuntersuchung erfolgt die eigentliche Analyse der Auswirkungen auf die Umwelt (inklusive Sensitivitätstests und Bewertung der Ergebnisse). Die Hauptunter
  7. Die Voruntersuchung und das Pflichtenheft sind direkt dem Amt für Umwelt (AfU) einzureichen. Das AfU bedient dann seinerseits die verschiedenen kantonalen Amtsstellen. Es ist sinnvoll, wenn die Dokume
  8. Allgemeines zur Voruntersuchung Im Rahmen der Voruntersuchung soll analysiert werden, welches voraussichtlich die relevanten Umweltauswirkungen und Projektvorgaben und welches die unwichtigen sind. De
  9. Ziel der Vorabklärung ist es, erste Rahmenbedingungen und die Machbarkeit eines Projektes abzuklären. Soweit dies auf dieser Planungsstufe bereits möglich ist, sollte die Vereinbarkeit des Projektes m
  10. Die Umweltverträglichkeitsprüfung ist als Prozess eingebettet in ein massgebliches Bewilligungs-, Genehmigungs-, bzw. Konzessionsverfahren für die betreffende Anlage. Wesentliche Unterschiede in den A