Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 155 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 155.
  1. Partei: SVP Amtei: Solothurn-Lebern Geboren: 15.6.1973 Beruf: Geschäftsführerin / Verkaufsleiterin Im Rat seit: 2017 Kommission(en): SOGEKO Adresse: Schöpferstr. 2 4533 Riedholz Telefon, Fax: P: -----
  2. Akutsomatik Spitalliste Akutsomatik gültig ab 01.01.2019 (pdf, 61KB) Spitalliste Akutsomatik gültig ab 01.01.2018 (pdf, 64KB) Spitalliste Akutsomatik gültig ab 01.01.2017 (pdf, 66KB) Spitalliste Akuts
  3. Ambulant vor stationär Im Kanton Solothurn gilt seit 1. Januar 2020 eine Liste mit 16 Eingriffskategorien (16er-Liste), welche die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und
  4. Meldung eines Schwangerschaftsabbruchs Es gibt 2 Möglichkeiten, uns einen Schwangerschaftsabbruch zu melden: via Online-Meldeformular via Melde-Formular in Papierform, das Sie uns per Post oder E-Mail
  5. 57'900 Einwohner - 16 Gemeinden 23 Mandate - 6 FDP, 6 SP, 5 CVP, 4 SVP, 3 Grüne Partei Name Vorname Adresse Ort FDP Aebi Michel Bodenrain 1 4533 Riedholz SVP Aschberger Richard Hofweg 11 2540 Grenchen
  6. Partei: SP Amtei: Solothurn-Lebern Geboren: 27.8.1985 Beruf: Juristin, Dr. iur., lic. Internationale Beziehungen Im Rat seit: 2008 Kommission(en): SOGEKO Adresse: Sälirain 6 4500 Solothurn Telefon, Fa
  7. Herstellung in kleinen Mengen Für die Herstellung von Arzneimitteln in kleinen Mengen für die eigene Kundschaft in Apotheken und Drogerien gelten besondere Vorschriften . Grosshandel Die bewilligten B
  8. Informationen zur Heilmittelsicherheit Um die Arzneimittelsicherheit in der Schweiz kontinuierlich zu verbessern, ist die Meldung unerwünschter Arzneimittelwirkungen (UAW) von grosser Bedeutung. Das S
  9. Mengenbegrenzung beim Verordnen gemäss Art. 47 Abs. 2 der Betäubungsmittel-kontrollverordnung : Die mit dem nummerierten Betäubungsmittelrezept zu verschreibende Menge darf nicht über den Bedarf für d
  10. Mit Vollendung des 75. Altersjahres erlischt die BAB von Gesetzes wegen, sofern nicht der ärztliche Nachweis für eine in physischer und psychischer Hinsicht einwandfreie Berufsausübung erbracht wird.