Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 143 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 41 bis 50 von 143.
  1. Archiv Referenztarife ab 2016: Akutsomatik, Psychiatrie und Rehabilitation Referenztarife 2019 (pdf, 115KB) Referenztarife 2018 (pdf, 116KB) Referenztarife 2017 (pdf, 145KB) Referenztarife 2016 (defin
  2. Akutsomatik Spitalliste Akutsomatik gültig ab 01.01.2019 (pdf, 61KB) Spitalliste Akutsomatik gültig ab 01.01.2018 (pdf, 64KB) Spitalliste Akutsomatik gültig ab 01.01.2017 (pdf, 66KB) Spitalliste Akuts
  3. In der Schweiz stellen Vancomycin-Resistente Enterokokken (VRE) eine zunehmende Bedrohung dar, insbesondere für Kliniken mit hochspezialisierten Abteilungen (z.B. onkologische Stationen). In den letzt
  4. Schulmedizinische Fortbildung vom 14. Mai 2020 Die Schulmedizinische Fortbildung findet am Donnerstag, 14. Mai 2020 im Mehrzweckraum des Kantonsspitals Olten statt. Zielpublikum sind primär Schulärzti
  5. Die Russrindenkrankheit ist eine Pilzkrankheit, welche geschwächte Bäume befällt. Besonders häufig wird der Bergahorn befallen. Der für die Krankheit verantwortliche Pilz Cryptostroma corticale ist ei
  6. Hundebisse sind meldepflichtig. Das entsprechende Formular finden Sie beim Veterinärdienst des Amtes für Landwirtschaft . Die Meldung muss durch einen Arzt / eine Ärztin oder ein Spital erfolgen! Das
  7. Zu den Phänomenen des Klimawandels gehört auch das Auftreten von Hitzewellen. Nicht nur, aber auch wegen des Klimawandels siedeln sich neue Tier- und Pflanzenarten bei uns an. Nicht alle sind schädlic
  8. Spitaltarife Spitaltarife 2019 (pdf, 41KB) Spitaltarife 2018 (pdf, 42KB) Spitaltarife 2017 (pdf, 42KB) Spitaltarife 2016 (pdf, 44KB) Spitaltarife 2015 (pdf, 45KB) Spitaltarife 2014 (pdf, 32KB) Spitalt
  9. Informationen zur Heilmittelsicherheit Um die Arzneimittelsicherheit in der Schweiz kontinuierlich zu verbessern, ist die Meldung unerwünschter Arzneimittelwirkungen (UAW) von grosser Bedeutung. Das S
  10. Meldung einer 90-Tage-Dienstleistung für Personen mit Berufsausübungsbewilligung eines anderen Kantons (pdf, 35KB) 90 Arbeitstage mit Genehmigung des SBFI Gesundheitsfachpersonen aus der EU, die währe