Hauptinhalt

Suche

Gesucht nach .

Es wurden 336 Ergebnisse gefunden.

Nach Alter einschränken:

Nach Organisation einschränken:

Suchergebnisse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 336.
  1. Susanne Schaffner Frau Landammann, Departement des Innern Mehr Remo Ankli Vize-Landammann, Departement für Bildung und Kultur Mehr Brigit Wyss Volkswirtschaftsdepartement Mehr Peter Hodel Finanzdepart
  2. Die Grippe Die Grippe (Influenza) ist eine seit Jahrhunderten bekannte, akute Infektionskrankheit. Es handelt sich um eine Atemwegsinfektion, die durch Influenza A und Influenza 8 Viren ausgelöst wird
  3. Das Gesundheitsamt vollzieht die ihm gesetzlich übertragenen Aufgaben im Bereich des Gesundheitswesens und engagiert sich für die Förderung und Erhaltung der Gesundheit der Solothurner Bevölkerung. Da
  4. Die Entwicklung der Informationstechnologie und die fortschreitendende Digitalisierung prägen auch die Landwirtschaft. Der vermehrte Einsatz der neuen Technologien sowie die Vernetzung der verschieden
  5. Die Erhebungen von Betriebs-, Flächen-, Tier- und Bewirtschaftungsdaten bilden die Basis für Entscheide und Massnahmen in verschiedenen Bereichen: Direktzahlungen, Tierseuchenkasse, Tierseuchenprävent
  6. Meldeformulare Online-Meldeformular für Betriebe Meldeformular für Betriebe (pdf, 75KB) Online-Meldeformular TRACES Meldeformular TRACES Bestimmungsbetriebe (pdf, 26KB) Arbeitsanweisungen Aufschnittma
  7. Durch den landwirtschaftlichen Pachtvertrag verpflichtet sich der Verpächter, dem Pächter ein Gewerbe oder ein Grundstück zur landwirtschaftlichen Nutzung zu überlassen, während der Pächter bereit ist
  8. Für eine nachhaltige und innovative Solothurner Landwirtschaft Mit dem Mehrjahresprogramm Landwirtschaft (MJPL) werden bereits seit 1996 innovative Projekte für die Solothurner Landwirtschaft geförder
  9. Das kantonale Ressourcenprogramm « Humusbewirtschaftung in der Landwirtschaft » ist im August 2017 gestartet. Die Projektträgerschaft setzt sich zusammen aus dem Amt für Landwirtschaft, dem Amt für Um
  10. Biodiversitätsbeiträge werden für die Förderung und den Erhalt der natürlichen Artenvielfalt und der Vielfalt von Lebensräumen ausgerichtet. Mit der Anlage von Biodiversitätsförderflächen (bis 2013: ö