Naturgefahren - Daten

Der Kanton Solothurn ist entlang seiner Flüsse und Bäche primär von der Naturgefahr Hochwasser betroffen. Lokal werden Schutzgüter auch durch Steinschlag- und Rutschungsprozesse gefährdet. Seit 1993 liegen Datenreihen zu Ereignissen in den Bereichen Hochwasser, Steinschlag und Rutschungen vor.

  • Die Zahl der Naturgefahren-Ereignisse ist jährlich stark schwankend.
  • Pro Jahr werden ca. 5-15 zumeist kleinere Rutschungs- und Steinschlagereignisse registriert.
  • Gut sichtbar sind die Hochwasserjahre 1999, 2007, 2014-16 und 2021. Im Jahr 2007 (und 2005) waren die grossen Überschwemmungen an der Aare und der Emme zu beklagen, welche mittlerweile mit den Hochwasserschutzprojekten Aare und Emme behoben wurden.

Download Daten