Allgemeine Bauten

Schmelzihof Balsthal, Sanierung Cafeteria und Einbau Nasszellen

Um den Bedürfnissen nach mehr Flexibilität gerecht zu werden, wurden zwei hindernisfreie Nasszellen, die auch den Anforderungen des Gleichstellungsgesetzes genügen, eingebaut. Gleichzeitig wurde die Cafeteria renoviert. Dieser Raum dient den Mitarbeitenden für Pausen und den Klienten des Amtshauses als Warte und Besprechungsraum.

Schmelzihof Balsthal, Sanierung Cafeteria und Einbau Nasszellen

Franziskanerhof Solothurn, Fensterersatz und neue Beschattungsanlage

Franziskanerhof Solothurn

In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und der Altstadtkommission wurde die Fassadensanierung geplant und umgesetzt. Die alten Holzfenster aus den 50er Jahren wurden mit isolierverglastem Innenteil und durch Sprossen getrennte, äussere einfachverglaste Scheibe ersetzt. Für die Beschattung wurden Stoff-Ausstellstoren eingebaut.

Franziskanerhof Solothurn, Fensterersatz und neue Beschattungsanlage

Ambassadorenhof Solothurn, Fassadensanierung und neue Beschattungsanlage

Ambassadorenhof Solothurn

Beim Ambassadorenhof, einem Wahrzeichen Solothurns, wurde die Fassade saniert und eine einheitliche Beschattungsanlage mit Stoff-Ausstellstoren eingebaut. Dies erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und der Altstadtkommission.

Ambassadorenhof Solothurn, Fassadensanierung und neue Beschattungsanlage

Verwaltungsgebäude Grenchen, Sanierung und Umbau

Im Februar 2019 konnte das von den städtischen Werken Grenchen erworbene Verwaltungsgebäude nach 8-monatiger Bauzeit durch die Amtschreiberei Grenchen-Bettlach und den Regionenposten der Polizei Kanton Solothurn in Betrieb genommen werden. Mit der Liegenschaft am Marktplatz 22 verfügt der Kanton über einen zentral gelegenen Verwaltungsstandort in Grenchen.

Ambassadorenhof Solothurn, Sanierung des Eingangs- und Empfangsbereichs

Im Zuge einer Neuorganisation erhielt der Empfang ein neues, repräsentatives Aussehen. Der Brandschutz und die Sicherheit entsprechen seit Oktober 2018 den heutigen hohen Ansprüchen. Die Kunden profitieren von kürzeren Gehdistanzen.

Stützpunkt Seewen Kreisbauamt III, Neubau

Im Dezember 2017 konnte der Stützpunkt nach 7-monatiger Bauzeit eingeweiht werden. Die Konstruktion des vierteiligen Hallenbaus und des Salzsilos ist aus Schweizer Holz. Mit diesem Neubau ist der Strassenunterhalt des nördlichsten Teils des Kantons Solothurn gewährleistet.

Amthaus 2 Solothurn, Umbau Büroräume und Sicherheit

1971 hat der Kanton Solothurn das Amthaus 2 erworben und für die Nutzung als Gerichts- und Verwaltungsbau letztmals umfassend saniert. Durch den Umbau diverser Büroräume und die Anpassungen der technischen Anlagen entspricht es seit 2015 den veränderten Nutzerbedürfnissen und den neuen Sicherheitsanforderungen.

Kapuzinerkloster Olten, Sanierung der Gebäudehüllen

Im 2015/16 wurden die Gebäudehüllensanierungen der Kirche und des Klosters durchgeführt. Die stark verwitterten und schadhaften Fassaden mit deren Holzwerken sind fachmännisch restauriert und wieder instand gestellt worden. Das Dach der Kirche musste grossflächig saniert und mit einem Unterdach versehen werden. Über beide Dachböden erfolgte eine ausreichende Dämmung.

Polizeigebäude Balsthal, Sanierung

Aufgrund eines Brandfalls musste das denkmalgeschützte ehemalige Bezirksgefängnis saniert werden. Nach achtmonatiger Sanierung konnte der Nutzer, die Polizei Kanton Solothurn, das Gebäude wieder in Betrieb nehmen.

Durchgangszentrum für Asylsuchende Selzach, Sanierung

Die denkmalgeschützte Villa Schläfli wurde nach 30-jähriger Nutzung als Durchgangszentrum für Asylsuchende saniert. Möglichst robuste Materialien wurden eingesetzt, um der anspruchsvollen Nutzung standzuhalten. Nach sechsmonatiger Bauzeit konnte Ende 2016 der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Museum Altes Zeughaus Solothurn, Umbau und Innensanierung

Ende 2011 wurde dem Projektwettbewerb zugestimmt. Nach der Erarbeitung des Vorprojekts, genehmigte der Kantonsrat im Januar 2013 den entsprechenden Verpflichtungskredit von 12.9 Mio. Franken. Ab dem Herbst 2014 erfolgte die Umsetzung. Die Wiedereröffnung erfolgte am 18. Juni 2016.

Ambassadorenhof Solothurn, Cafeteria

Mit der neuen Cafeteria im Gewölbekeller des Ambassadorenhofes ist ein Ort für max. 50 Personen entstanden, der beeindruckt und in Erinnerung bleibt. Er ist eine Oase im Alltag zur kurzen Erholung und Inspiration. Ein Raum zur Förderung des Teamgeistes und der Gesundheit.

Justizvollzugsanstalt Deitingen, Neubau

Mit dem Entscheid des Kantonsrates vom Februar 2002 wurde der Bau der Justizvollzuganstalt "im Schache" beschlossen. Der Verpflichtungskredit wurde durch den Volksentscheid im September 2009 genehmigt. Mit der Schlüsselübergabe vom 13. Mai 2014 wurde das Hauptgebäude dem Nutzer übergeben. Die Gesamtanlage wurde anfangs 2015 in Betrieb genommen.

Amthaus Olten, Staatsanwaltschaft

Das Archiv im 4. Obergeschoss wurde für die STAWA zu Büroräumen umgebaut. Ein klar zoniertes Layout ermöglicht eine optimale Trennung zwischen Kunden- und internem Bereich. Die hellräumigen Büros wurden entlang der Ost- und Westfassade erstellt. Die Nebenräume befinden sich im mittleren Kernbereich. Die Büros wurden im August 2014 fertiggestellt.

Investitionsprogramm Photovoltaikanlagen auf kantonseigenen Bauten

Das Hochbauamt beabsichtigt, auf geeigneten Dachflächen der Bauten im kantonalen Immobilieninventar Solaranlagen zur Stromgewinnung zu installieren. Mit den vorgesehenen Mitteln ist, sechs Anlagen bis zu insgesamt ca. 320‘000 kWh/a Leistung zu realisieren.

Zentralbibliothek Solothurn, Erweiterung Magazintrakt

Mit dem Entscheid des Kantonrates vom Dezember 2012 wurde die Erweiterung des Magazintraktes beschlossen. Der Baubeginn erfolgte im September 2013 und die Fertigstellung im Oktober 2014. Im neuen Magazin können mit einer Rollregalfläche von 410 m2 ca. 150‘000 Bände eingelagert werden. Es beherbergt sehr wertvolle und alte Bücher.

Fernwärmeerschliessung

Ab 2012 werden kantonale Liegenschaften, Bildungsbauten, das Bürgerspital Solothurn u. v. a. sukzessive an das Fernwärmenetz der Regio Energie AG angeschlossen. Mit dem Projekt werden massive Reduktionen des Verbrauchs der fossilen Energieträger und des CO2-Ausstosses angestrebt.

Kantonsratssaal Solothurn, Umbau und Sanierung

Der Umbau des Kantonratssaales wurde zwischen April 2012 und Oktober 2012 erfolgreich realisiert.

Kapitelhaus Solothurn, Umbau und Innensanierung

Das Kapitelhaus wurde 1770 - 1773 durch Paolo Antonio Pisoni, dem Architekten der St. Ursenkathedrale, realisiert. Die Innensanierung, die Erneuerung der Haustechnikanlagen und der Dachausbau wurden 2011 in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege realisiert.

Gerichtsgebäude Olten, Brandschutzmassnahmen und Innensanierung

Das 1885 als Erweiterung des Konzertsaals von Architekt Julius Kunkler realisierte Gebäude wurde in zwei Phasen (2007 - 2008 und 2010 - 2011) während dem ordentlichen Gerichtsbetrieb total saniert.

Burrisgraben Solothurn, Umnutzung und Sanierung

Das Gebäude am Burrisgraben 17 in Solothurn wurde im späten 17. Jh. errichtet. In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege sind die Gebäudehülle energetisch saniert und die inneren Oberflächen aufgefrischt worden. Das historische Gebäude dient nun dem Museum Altes Zeughaus als Sammlungslager für Kulturgüter.

Franziskanerhof Solothurn, Gesamtsanierung

Mit dem Entscheid des Kantonrates vom Mai 2004 wurde die Gesamtsanierung und Umnutzung des Franziskanerhofes beschlossen. Die Sanierung begann im August 2004 und die Fertigstellung war im März 2005. Der geschichtsträchtige Bau hat eine vielfältige Vergangenheit: Kloster, Kaserne, Unterrichtsgebäude, Kosthaus und zuletzt Umnutzung in ein Bürogebäude.