Medienmitteilungen 2019

Anklage wegen gewerbsmässigen Betruges

  • 09.01.2019

Solothurn, 9. Januar 2019 - In einem grossen Betrugsfall klagt die Staatsanwaltschaft drei Personen wegen gewerbsmässigen Betruges an. Die Staatsanwaltschaft geht von einer Deliktssumme von über 1,6 Millionen Schweizer Franken aus. Gemäss Anklage waren mindestens 17 Personen und 13 Firmen in die betrügerischen Machenschaften involviert.