Freihandverkäufe

Wegleitung

  • Grundsätzlich gibt es kein Mindestangebot, die Schätzung ist lediglich ein Richtwert.

  • Ein Angebot muss schriftlich erfolgen (Brief oder Email an den zuständigen Sachbearbeiter).

  • Bei mehreren Angeboten werden die Bieter über das weitere vorgehen schriftlich informiert.

  • Wie lange das Bietverfahren dauert ist Sache des zuständigen Sachbearbeiters, verwertet werden kann aber grundsätzlich erst nach Ablauf der Eingabefrist (Art. 231 Abs. 3 Ziff. 2). Ausgenommen sind Notverkäufe (Art. 243 Abs. 2 SchKG).

  • Das Konkursamt übernimmt für die Kaufsobjekte keinerlei Gewährspflicht.

Zur Zeit haben wir keine Gegenstände im freihändigen Verkauf. Bitte beachten Sie unsere Auktionen auf Ricardo.ch.