Waldbrandgefahr

Lagebeurteilung vom 21. Oktober 2020

Allgemeine Lage

Die vergangene Woche war mehrheitlich ohne Niederschlag. Die Temperaturen sanken verbreitet unter 5 Grad am Morgen, tagsüber erreichten sie um die 10 Grad. Die Luftfeuchtigkeit war entsprechend hoch. Die Waldbrandgefahr ist bei diesen kühlen Verhältnissen entpannt. 

Gefahrenbeschreibung (Gefahrenstufe)

Die Waldbrandgefahr wird im ganzen Kanton Solothurn als "gering" (Stufe 1) beurteilt. 

In Regionen mit geringer Wald- und Flurbrandgefahr (Stufe 1) können kleine Feuer nicht ganz ausgeschlossen werden. Deren Ausbreitungsgeschwindigkeit und Brandintensität ist erwartungsgemäss gering. Mit zunehmendem Wind und dürrer Vegetation kann die Ausbreitungsgeschwindigkeit kurzfristig zunehmen. 

Entwicklung und Tendenzen

Bis zum Wochenende wird ergiebiger Niederschlag erwartet bei Temperaturen um die 12 bis lokal 17 Grad. Die Waldbrandgefahr bleibt entspannt. 

Weiterführende Informationen