Waldbrandgefahr

Mässige Waldbrandgefahr im ganzen Kanton Solothurn

Allgemeine Lage

Nach einer mehrheitlich trockenen zweiten Wochenhälfte fiel am Sonntag und Montag flächig Niederschlag. Seit Dienstag ist es wieder trocken und zunehmend wärmer. 

Gefahrenstufe und Feuerverhalten

In allen Regionen des Kantons Solothurn besteht mässige Wald- und Flurbrandgefahr. Aktuell können im ganzen Kanton kleinere Feuer entstehen. Die unteren Bodenschichten sind vielerorts trocken und wenig brandhemmend. Brandintensität und -tiefe sind noch mässig. 

Beurteilung der Entwicklung

Die nächsten Tage bleiben trocken und die Temperaturen steigen auf Werte um 25°C. Die im Flachland zunehmenden Nebel- oder Hochnebelfelder hemmen jedoch die Entzündbarkeit.