Medien

  • Heute Nachmittag wird das Impfzentrum Solothurn in Betrieb genommen. Am 8. Februar folgen die Impfzentren in der Stadt Olten und in Breitenbach. Die Impfungen in den kritischen Institutionen der Alters- und Pflegeheime wurden bereits letzte Woche aufgenommen und die erste Runde wird bis Ende Januar abgeschlossen sein.


  • Die ersten Impfdosen für die Covid-19-Impfung sind heute im Kanton eingetroffen. Der Impfstoff ist aber vorerst nur sehr eingeschränkt verfügbar. Ab Montag, 4. Januar 2021 wird deshalb in der ersten Phase kantonsweit mit den Impfungen in den kritischen Institutionen der Alters- und Pflegeheime begonnen. Im Impfzentrum in Solothurn werden gleichzeitig über 75-jährige Personen und Hochrisikopatientinnen und -patienten geimpft.


  • Die Auslastung der Intensiv- und Bettenstationen im Bürgerspital Solothurn und im Kantonsspital Olten ist wegen der Covid-19 Pandemie weiterhin sehr hoch. Das bis an die Belastungsgrenzen geforderte pflegerische und ärztliche Personal wird deshalb auch nach den Feiertagen weiterhin durch zusätzliches Personal aus der Privatklinik Obach und den Pallas Kliniken AG unterstützt.


  • Unternehmen, die infolge der Corona-Massnahmen nur noch höchstens 60 Prozent ihres durchschnittlichen Jahresumsatzes erwirtschaften konnten, werden vom Kanton Solothurn finanziell unterstützt. Die Unternehmen müssen nachweisen, dass sie vor der Pandemie profitabel oder überlebensfähig waren. Die à fonds perdu Unterstützung beträgt maximal 100'000 Franken.


  • Der Kanton Solothurn ergänzt das Angebot an Teststandorten mit zusätzlichen Standorten für Antigen-Schnelltests. Nach der Eröffnung eines Screening-Zentrums in Solothurn wird im Mitte Januar ein weiteres Screening-Zentrum in Olten eröffnet.


  • RSS-Feed abonnieren