Aktuell

  • Mit Beginn der Holzerei-Saison möchten wir Sie auf folgendes aufmerksam machen:

    Holznutzungen im Wald benötigen eine vorgängige Anzeichnung durch den zuständigen Revierförster.

    Holznutzungen in Waldungen ohne betriebliche Planung (Privatwaldbesitzer) benötigen zusätzlich eine kantonale Holzschlagbewilligung.

    Einzuholen via zuständigen Revierförster

    § 18 des kantonalen Waldgesetzes (BGS 931.11)

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • Der wunderschöne Alpenbock-Käfer – oder klangvoller: Rosalia alpina – ist zurück im Bezirk Thierstein! Dass der Käfer wieder in den Solothurner Wäldern beobachtet werden kann, zeugt von einer naturnahen Waldbewirtschaftung und von hohem Vorkommen an Buchentotholz. Er ist somit ein guter Indikator für artenreiche Wälder. Entdeckt und fotografiert im Juli 2020 von unserem Mitarbeiter Michael Hollinger.

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • Wir begrüssen herzlich unsere neuen Mitarbeitenden: Michael Hollinger, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Unterstützung Forstkreise und Flavia di Giannatale, Sachbearbeiterin Administration und Rechnungswesen ergänzen ab 1. September unser Team. Wir wünschen Ihnen einen guten Start.

     

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • Aufgrund der ergiebigen Niederschläge der letzten Tage haben die Solothurner Behörden das seit dem 30. Juli 2020 gültige Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

    Während den letzten Tagen gab es im Kanton Solothurn flächendeckende und ergiebige Niederschläge. Dadurch sank die Waldbrandgefahr in den meisten Kantonsteilen auf die Gefahrenstufe 2 (mässig). Ein kritischer Anstieg auf die Gefahrenstufe...

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • Im Kanton Solothurn hat es während den vergangenen Wochen keine flächendeckenden und ergiebigen Niederschläge gegeben. Dadurch ist die Waldbrandgefahr in den meisten Kantonsteilen auf die Gefahrenstufe 4 (gross) angestiegen.

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • Das warme Wetter, die Frühlingsstimmung und die Situation mit dem Coronavirus führen dazu, dass viele Leute den Wald als Erholungsort aufsuchen.

    Damit alle ihren Aufenthalt im Wald geniessen können und die Waldbewohner möglichst wenig gestört werden, gilt es, die Verhaltensregeln zu beachten.

    Diese sind im Waldknigge der AfW (Arbeitsgemeinschaft für den Wald) zusammengefasst.

    Das Amt für Wald, Jagd und Fischerei weist auf folgende Punkte...

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • Aufgrund der flächendeckenden Niederschläge der letzten Tage wurde die Waldbrandgefahr im Kanton Solothurn zurückgestuft. Die zuständigen Behörden haben deshalb beschlossen, das seit dem 15. April 2020 gültige Feuerverbot im Wald, an Waldrändern sowie an Fluss- und Seeufern im Kanton Solothurn ab sofort aufzuheben.

    Die Kantonspolizei Solothurn informiert in einer Medienmitteilung.

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • Durch die anhaltende Trockenheit ist im Kanton Solothurn die Gefahr von Wald- und Flurbränden gross. Die derzeit herrschenden Windverhältnisse haben die Brandgefahr zusätzlich verschärft. Nach einer heutigen Lagebeurteilung durch verschiedene kantonale Ämter gilt für den ganzen Kanton Solothurn im Wald, am Waldrand sowie an Fluss- und Seeufern ab sofort ein absolutes Feuerverbot!

    Die Kantonspolizei Solothurn informiert in einer Medienmitteilung.

    • Erstellt von Amt für Wald, Jagd und Fischerei
    • Weiterlesen

  • RSS-Feed abonnieren